⟵ zurück zu der Liste

Top 8 Stil-Fehler, die auch du vielleicht machst

1. Die Sachen kaufen, die deiner Größe sind, und nicht die, die am besten sitzen.

Stell dir vor, du gehst in den Laden, nimmst ein Paar Teile deiner Größe in die Umkleide und, oh Gott, die Hose geht nur schwer zu. Du fängst an, an dir zu zweifeln, der Tag ist verloren und du a) hast keine Lust mehr zu shoppen und gehst weiter b) kaufst die Hose als ein Symbol dafür, dass du ab heute deine Kalorien stark reduzierst.

Klar, kann gut sein, dass ein paar Kilo mehr da sind. Sei dir aber nicht böse deswegen, es ist normal. Aber kann auch gut sein, dass verschiedene Hosenmodelle verschieden geschnitten sind. Auch in demselben Laden. Es kann also sein, dass dir eine andere Größe einfach besser passen wird. UND ES LIEGT AN DER HOSE, NICHT AN DIR.

2. Sich limitieren.

"Ich bin zu groß, zu klein, zu dick, zu alt, zu noch irgendwie, um DAS zu tragen!" Wer sagt das?! Überlege, ob dir das Teil wirklich nicht gefällt, oder du dir selber einfach solche Begrenzungen stellst. Wenn du doch Interesse hast, nimm es mindestens in die Umkleide und bleib objektiv ;)

3. Die Sachen für besondere Anlässe aufbewahren.

Du kaufst etwas, was dir so gefällt und so wunderschön ist, dass du es nicht trägst. Also, hier hast du zwei Varianten a) finde einen Anlass und b) trage die Sachen auch im Alltag. Die besonders festlichen oder auffallenden Teile kannst du gut mit casual basic Sachen neutralisieren. Z.B einen Paillettenrock mit einem T-Shirt und flachen Sandalen, eine bunte oder festliche Tasche mit basic Total Beige oder Total Schwarz Looks.

4. Nichts Neues ausprobieren.

In deinen „besten Zeiten“ hast du es so getragen, du magst diese Schnitte und willst nichts daran ändern.

Deine „besten Zeiten“ sind aber jetzt. Jeden neuen Tag. Irgendwann werden bestimmte Schnitte nicht mehr aktuell, so wirkt man altmodisch, nicht stylisch und man kann dadurch auch konservativ und inkompetent wirken.

5. Nudefarbene Strumpfhose tragen, die farblich nicht zu der Haut passen.

Hier muss ich auch nicht so viel dazu sagen, oder? Das sieht einfach nicht gut aus.

6. Die Sachen kaufen ohne zu überlegen, wie man sie kombinieren kann und möchte.

„Einfach ein schönes Teil gesehen und gekauft“ oder „Es war doch so reduziert – muss ich haben!“ - das alles führt dazu, dass man den vollen Schrank hat und nichts zum Anziehen dabei. Eine Hälfte der Sachen kannst du nicht kombinieren und die zweite passt nicht mehr.

Immer wenn du shoppst, überlege mit welchen Teilen aus deinem Kleiderschrank du diese Sachen kombinieren kannst. Wenn es weniger als 2 sind, kaufe es lieber nicht. Oder kaufe noch ein Paar dazu. Aber für das zweite Teil überlege auch, was zu ihm aus deiner Garderobe passt. Ja, so ist es. Aber nur so hast du keine Teile im Schrank, die einfach da rumliegen und nicht getragen werden.

Ideal ist es, übrigens, gezielt nach dem Plan zu shoppen. Das machen wir mit meinen Kundinnen.

7. Nur trendy Teile oder „interessante“ Teile kaufen.

Habe nichts dagegen, aber basic Teile braucht man auch unbedingt. Sonst kommt das Problem wieder, dass die Sachen sich schwer kombinieren lassen. Die Basisteile sind wie ein Fundament für deine Garderobe. Und dadrauf baust du dann weiter, abhängend davon welchen Charakter dein Outfit haben soll und wie du wirken möchtest.

8. Falsche Unterwäsche auswählen.

Falsche Unterwäsche können den kompletten Look verderben. Erstens, ist es unbequem, drückt oder hängt, frau fühlt sich nicht wohl und die Kleidung sitzt nicht richtig. Viele Läden, die sich an der Unterwäsche spezialisieren, bieten das Bra-Fitting an. Da kann man die best passende Größe erfahren. Weil es bestimmte Punkte gibt, die relevant sind, damit der BH gut sitzt. Es ist wirklich kein kleiner Prozent der Frauen, die sich eine falsche Größe auswählen. Deswegen lieber einmal machen und die best sitzende Größe immer wieder kaufen.

Ich hoffe, du machst nicht viele davon. Wenn aber, ist auch nicht schlimm. Nimm dir vor, an zwei gleich zu arbeiten und habe Spaß mit deiner Kleidung. Sie ist für dich da, so dass du dich schön und wohl fühlst. Arbeite also daran, dass du solche in deiner Garderobe hast. Es lohnt sich.

Wenn du kein Geld mehr ausgeben möchtest für die Sachen, die du nicht trägst und nicht brauchst, und deine Zeit sparen möchtest, weil du keine Lust mehr auf Experimente hast, melde dich gerne für ein kostenloses Vorgespräch bei hello@newyoustudio.de oder per WhatsApp +49174 2521471. Ich freue mich auf dich.

Liebe Grüße
Anastasiia